Judith Runge | Vita
Atelier Judith Runge, Eichendorffstrasse 26, 06114 Halle Saale, Keramische Kunst, Objekte, Keramik, Installationen, Kunst am Bau, ... Aktuell: Ausstellung "FARB - & SPIELRÄUME", 8. März - 24. Juni 2017, Galerie Klosterformat, Hansestadt Rostock www.klosterformat.de zusammen mit Sabine Curio (Malerei)
Judith Runge, Runge Keramik ,Installation ,Kunst , Runge Kunst, Spielzeug, Art, Ceramics, Halle, Objekte, Kunst am Bau
21828
page-template-default,page,page-id-21828,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.8,menu-animation-underline,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Vita

 

BIOGRAFIE

1969 geboren in Halle Saale  1985-1989 Lehre Porzellanmalerin an der Staatlichen Porzellan Manufaktur Meißen 1991-1997 Studium an der – Burg Giebichenstein Halle Saale im Fachbereich Plastik/Keramik  1996 Studium in Island (Kunsthochschule Reykjavik)  1997 Diplom in Halle Saale  1997-1999 Aufbaustudium an der HfKD – Graduiertenstipendium seit 2000 eigenes Atelier in Halle Saale  2007 Mitbegründerin des Forums für zeitgenössische Keramik Halle

 

AUSSTELLUNGSBETEILIGUNGEN (Auswahl)

2008 Gmunden, Ausstellung zum Keramiksymposium  2009 Keramik Europas, Keramikmuseum Westerwald (12. Westerwaldpreis)  2010 Berlin, Galerie Forum Amalienpark,  Ausstellungsprojekt „Musterküche“ des „Forum für zeitgenössische Keramik Halle“ gefördert vom Land Sachsen-Anhalt  2011 Hetjensmuseum Düsseldorf, „Musterküche“(Forum für zeitgenössische Keramik)  2011 Anhaltischer Kunstverein Dessau, Orangerie (zusammen mit Ch. Jung)  2013 Skulpturengarten Dümmersee  2013 Grassimesse (Leipzig)  2014 Galerie Beukenhof (Kluisbergen – Belgien)  2014 Grassimesse (Leipzig)  2015 Höhlerbiennale Gera (Installation)  2016 Grassimesse (Leipzig)  2016 „Kunstwandeln“ Wallenstedt (Niedersachsen)

 

AUSSTELLUNGEN

1996 Reykjavik „Möglichkeiten zur Annäherung an Blau“  2002 Oldenburg – Keramik im Pulverturm  2004 Rostock Galerie Klosterformat  2005 Kiew Art Center, „News“, zusammen mit Ch. Jung (Malerei)  2007 Skulpturenpark Katzow (zusammen mit Ch. Jung –Malerei)  2010 Museum der Stadt Zerbst, gefördert durch die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt

 

PREISE, STIPENDIEN, PROJEKTE UND ARBEITEN IM ÖFFENTLICHEN RAUM  (Auswahl)

1998 Internationales Keramiksymposium Universität von Hawaii in Honululu, Arbeitsstipendium  1998 1. Preis, Wettbewerb für die Foyergestaltung eines Büro-und Geschäftshauses in Magdeburg (Bilfinger+Berger)   2002 Förderpreis Perron – Kunstpreis der Stadt Frankenthal (Pfalz)   2002 Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt   2006 Teilnahme am Internationalen Keramiksymposium im Künstlerhaus 188, Halle   2006 Arbeiten für die Sammlung des Landeskunstmuseums Sachsen-Anhalt   2007 Arbeitsstipendium der Kunststiftung Sachsen-Anhalt   2009 2. Preis, Wettbewerb Neugestaltung des Katharinenaltars im Magdeburger Dom   2010 1. Platz, Fassadengestaltung des Sitzes der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11, Halle Saale   2012 Keramiksymposium Hundisburg   2014 „sichtbar“-Interventionen im Stadtraum zu den Händelfestspielen, Installation am Opernhaus Halle zusammen mit I. Jänicke und A. Lohmann-Zell   2014 Preis der Sparkasse Leipzig, Grassimesse   2015 Ankauf von Arbeiten durch das Hetjens Museum Düsseldorf